Publikationen


Investmentfonds mit absolutem Renditeziel und asymmetrischem Risikoprofil

Der Rechtsrahmen für Investmentfonds innerhalb der Europäischen Gemeinschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten dynamisch gewandelt. UCITS III hat prägnante Akzente, auch mit facettenreicheren Handlungsalternativen, in der europäischen Investmentindustrie gesetzt. Seit dieser Novelle haben sich Investmentkonzepte mit absolutem Renditeziel und damit Hedgefonds-Charakter, die mit diesen Neuerungen in der Form klassischer Investmentfonds abgebildet werden können, rasant entwickelt.

UCITS IV setzt die Schwerpunkte im Bereich einer grenzüberschreitenden, effizienten Auflegung und Verwaltung von Investmentfonds. Ferner werden rechtliche Defizite, die darüber hinaus auch den Vertrieb, Master-Feeder-Konstruktionen sowie Fondsprospekte betreffen, beseitigt. Auch soll die Verwaltung alternativer Investmentfonds europaweit einheitlich beaufsichtigt werden. Der seit Jahrzehnten eingeführte klassische Investmentfonds, der nach UCITS III über wesentlich erweiterte Anlagemöglichkeiten verfügt und mit UCITS IV deutlich an Effizienz bei der Verwaltung gewinnt, wird die Wettbewerbsfähigkeit dieser Investmentalternativen stärken.

Insgesamt handelt es sich bei diesem Wer um ein unverzichtbares Fachbuch, dass die sachgerechte Erschließung einer mittlerweile weit beachteten Investmentkategorie unterstützt und wertvolle Fakten zur Beurteilung dieser Anlagealternative liefert.


Elisabeth Hehn (Hrsg.)
Investmentfonds mit absolutem Renditeziel und asymmetrischem Risikoprofil
Stilanalysen von benchmarkfreien, regelgebundenen Anlagealternativen
Edition Hambuch 2010
ISBN 978-3-938685-19-8


Investmentfonds mit dem Anlageschwerpunkt Zertifikate

Zertifikate sind die „Shooting Stars“ unter den Finanzinstrumenten und gehören zu den bedeutendsten Finanzinnovationen der letzten Jahre. Deutschland nimmt im europäischen Vergleich derzeit die Spitzenstellung im Vertrieb von Zertifikaten ein. Im Einzelnen handelt es sich bei Zertifikaten um derivative Produkte, die durch eine geschickte Kombination von verschiedenen Konstruktionsmerkmalen zu modernen Alleskönnern gemacht worden sind und sämtliche Marktsegmente und Assetklassen abdecken. Ob Themenansätze wie Rohstoffe oder Klimawandel, Markttendenzen wie steigende, fallende oder stagnierende Marktphasen, stets offerieren Investmentbanken eine passende Investmentlösung. Anleger können somit in beliebige Märkte und Strategien investieren und auf die aktuellen Markttrends reagieren. Zertifikate sind Investmentfonds hinsichtlich der Anzahl und Vielfalt mit aktuell knapp 230.000 verfügbarer Emissionen deutlich überlegen.
Fonds mit dem Anlageschwerpunkt Zertifikate eröffnen die Chance, sich in der Welt der Zertifikate zu orientieren, neue Renditequellen und weitere Diversifikationspotentiale zu erschließen.
Um dieses dynamisch wachsende Investmentsegment in einem sachgerechten Kontext zu analysieren und die Leistungsmerkmale der verfügbaren Anlagealternativen heraus zu arbeiten, ist diese Studie aktuell entstanden.


Elisabeth Hehn
Investmentfonds mit dem Anlageschwerpunkt Zertifikate - Das Beste aus zwei Welten
"Investmentfonds treffen Zertifikate"
Der Markttrend im Bereich innovativer Investmentfond


Exchange Traded Funds

The main objective of this book is to present a comprehensive in-depth survey of the past development in the area of Exchange Traded Funds (ETFs) as well as to put forth the most recent advancements in the field of that investment class. An important aspect to bridge the gap between the traditional fund industry and the innovation practices.


Elisabeth Hehn (Ed.)
Exchange Traded Funds
Structure, Regulation and Application of a New Fund Class
Springer 2005
ISBN 3-540-24124-8


Asset Management in Kapitalanlage- und Versicherungsgesellschaften

Das Thema "Altersvorsorge" wird bei Investmentgesellschaften und Versicherungen weiterhin für dynamisches Wachstum sorgen. Hochrangige Experten aus Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften stellen in diesem Werk die innovativsten Konzepte der Branche vor.


Elisabeth Hehn (Hrsg.)
Asset Management in Kapitalanlage- und Versicherungsgesellschaften: Altersvorsorge, Nachhaltige Investments, Rating
Gabler 2002
ISBN 3-409-11910-8


Innovative Kapitalanlagekonzepte

Wettbewerbsvorteile durch Investmentstrategien
Innovative Anlagekonzepte - eine Notwendigkeit in globalen Finanzmärkten.
Hochkarätige Autoren liefern das A bis Z für Investments.


Elisabeth Hehn (Hrsg.)
Innovative Kapitalanlagekonzepte: ART - Behavioral Finance - Hedge Funds - Neue Märkte - Private Equity - Venture Capital
Gabler 2000
ISBN 3-409-11545-5


Asset Management

Das Werk befasst sich umfassend mit den Neuerungen in der Versicherungswirtschaft und den daraus resultierenden Konsequenzen für die Kapitalmärkte. Aus der Sicht der Versicherungswirtschaft, der Banken sowie Kapitalanlagegesellschaften greifen die Autoren diesen Themenkomplex auf.


Elisabeth Hehn (Hrsg.)
Asset Management: Finanzdienstleistungen von und für Versicherungen
Schaeffer-Poeschel 1998
ISBN 3-7910-1232-0

E. Hehn. "Zeitreihenanalyse von Optionsscheinpreisen zur Beurteilung von Kurschancen und -risiken", Peter Lang 1994

E. Hehn und E. Schumann. "Einführung in die Stilanalyse", Corporate Finance biz 1/4, 2010

E. Hehn. "Style Investing -- Professionelles Investieren bedeutet Stile zu diversifizieren", erschienen in: C. v. Bechtolsheim und A. Rhein (Hrsg.) “Management komplexer Familienvermögen”, 2. Auflage, Gabler 2008

E. Hehn. "ETFs -- A Leading Financial Innovation", erschienen in: E. Hehn (Hrsg.) “Exchange Traded Funds”, Springer 2005

E. Hehn. "Review: Facts & Figures on ETFs", erschienen in: E. Hehn (Hrsg.) “Exchange Traded Funds”, Springer 2005

E. Hehn und S. Classen. "Investmentcontrolling", erschienen in: E. Hehn (Hrsg.) “Asset Management in Kapitalanlage- und Versicherungsgesellschaften”, Gabler 2002

E. Hehn und J.W. Kloy. "KAGG-Novelle: Neue Absicherungsstrategien mit Futures und Optionen", Die Bank 1/5, 1998

E. Hehn. "Institutionelle Vermögensverwaltung und Versicherungswirtschaft", erschienen in: E. Hehn (Hrsg.) “Asset Management”, Schäffer-Poeschel 1998

E. Hehn. "Derivative Instrumente im Risikomanagement", Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen 50/9,1997

E. Hehn. "Derivatives in Risk Management", erschienen in: P. Albrecht (Hrsg.) "Aktuarielle Ansätze für Finanz-Risiken AFIR 1996", Band I, Versicherungswirtschaft Karlsruhe 1996

E. Hehn. "Der vorvalutarische Handel von Covered Warrants", Optionsscheinreport 1/3, 1989

A. Sadrieh und E. Hehn. "Zuschlag erhalten, aber Verlust gebucht – Gefährdet der Fluch des Gewinners auch Kapitalmarktprofis?", erschienen in: E. Hehn (Hrsg.) “Innovative Kapitalanlagekonzepte”, Gabler 2000

C. Schmitt, J. Kähler und E. Hehn. "Die Profitabilität von Volatilitätsstrategien an Optionsmärkten", Die Bank 1/12,1997
s.a. C. Schmitt, J. Kähler, „Delta-Neutral Volatility Trading with Intra-Day Prices: An Application to Options on the DAX“, ZEW Discussion Paper No. 96-25, December 1996